Die Juwelen der “Urban Tribes”

Inspiriert von alten Kulturen und modernen Fashiontrends steht die Marke Azuni für außergewöhnliches und modernes Schmuckdesign. Die Namen der Kollektionen geben bereits einen Eindruck von der Individualität und Vielfalt des Designs: „Athena” heißt zum Beispiel eine Sammlung besonders eleganter Stücke, bei denen vergoldetes Messing mit Halbedelsteinen kombiniert wird. Und bei „Friendship” handelt es sich um Freundschafts­bänder, für die Perlen und Halbedelsteine in traditioneller Knüpftechnik verarbeitet werden.

Dieser Kontrast zwischen Folkore und Fashion macht einen großen Teil des Erfolgs von Azuni aus. Gründer und Chefdesigner Ashley Marshall wurde vor allem von der indianischen Kultur Mexikos geprägt. Während seiner dreijährigen Ausbildung an der Sir John Cass Jewellery and Silversmithing University in London konnte er diesen Stil weiterentwickeln und abrunden. So entstand das Konzept der „Urban Tribes”, das Azuni zu einem der interessantesten Schmuckproduzenten der Gegenwart macht.

Spätestens als Kate Middleton Tropfenohrringe aus der „Athena”-Kollektion während eines Aufenthalts in Australien trug, wurde das Unternehmen weltweit bekannt. Heute sind Stücke von Azuni regelmäßig in Zeitschriften wie Vogue, Elle, Conde Naste, Tattler, Grazia und Cosmopolitan zu finden.